Junge Fotografie im Schloss – „Fotografie = Abenteuer!“

mit Arbeiten von Ina Hengstler, Christian Retschlag, Erik Arkadi Seth und Lena Oehmsen, 19. April – 28. Juni, im Schloss Ritzebüttel Cuxhaven.

Herd_Christian-Retschlag

Christian Retschlag
„Herd“, 2012

Das ausgeschriebene Thema für die fünfte Ausstellung der Reihe Junge Fotografie war Abenteuer. Nach Durchsicht der eingegangenen Unterlagen stellte sich heraus, dass kein Bewerber das Thema so umgesetzt hat, wie man sich gemeinhin Abenteuerfotos vorstellt. Stattdessen ist etwas viel spannenderes passiert, das unter dem Motto „Fotografie = Abenteuer!“ zusammengefasst werden kann und zeigt, wie junge Künstler mit dem Medium Fotografie arbeiten.
Noch immer dienen Fotos den Museen als Archivierungsmaterial. Ina Hengstler ist eine passionierte Sammlerin und archiviert akribisch das Gesehene, dabei werden gefundene Naturobjekte Kontext entbunden vor einem neutralen Hintergrund fotografiert. Aufgrund moderner Handys, deren zentraler Bestandteil eine Kamera ist, sind Fotos heute Massenartikel, darauf und auf der rasant wach-sen-den Ansammlun-g von Fotos im Internet basiert die Arbeit Eiffelturm+  von Lena Oehmsen. So verwendet Erik Seth Selfies, die Kunden eines Technikkaufhauses beim Ausprobieren von Smartphones machen. In einer eigens für die Ausstellung erstellten Serie retuschiert er Fotografien vom Ausstellungsraum des Schlosses und behängt die Wände neu. Das Foto als Dokumentation für eine Ausstellung, die es nie gab. Doch schon vor der Zeit der digitalen Bildbearbeitung darf man nicht alles glauben, was auf einem Foto zu sehen ist. Christian Retschlag inszeniert bewusst Situationen und Begebenheiten und lässt den Betrachter im Unklaren, was ist real, was ist gestellt? Erle Bessert M. A. (Kuratorin). Die Reihe „Junge Fotografie im Schloss“ wird gefördert durch die Stiftung Niedersachsen.

Das könnte Dich auch interessieren …