Buxtehude·Museum für Regionalgeschichte und Kunst

Malerische Fachwerkfassade, historische Sammlung und modernes Museum: In zwei Gebäuden vereint das Buxtehude·Museum Regionalgeschichte und Kunst. In der Ausstellung rund um das Märchen vom Wettlauf zwischen Hase und Igel haben neben den Kindern auch Erwachsene viel Spaß. Einzigartig ist der „Sakralturm“, in dem Sie christliche Kunstwerke und ihre Restaurierung im Zusammenhang mit moderner Konzeptkunst in einem begehbaren Gemälde erleben können. Fragen Sie nach unserer Museumsrallye, mit der Sie unser Haus und seine Vielfältigkeit auf eine spannende Art entdecken werden.

Im Buxtehude·Museum finden regelmäßig Sonderausstellungen zu Gegenwartskunst und regionalen Themen statt. Noch bis zum 12. April 2015 ist die Ausstellung „Der Zauber steckt immer im Detail. Frank-J. Suhr – Ausgewählte Werke“ zu sehen. Der besondere Blick auf die großen Werke der Kunstgeschichte oder bei seinen farbkräftigen Stillleben von asiatischen Tütensuppen zeichnet den Künstler aus. Suhr betrachtete die Gemälde seines Interesses wie durch eine starke Lupe und schaute mal nur auf wenige Pinselstriche, mal auf größere Bildausschnitte. So finden sich in seinem Werk ebenso Arbeiten, deren Bildgegenstand jene wenigen Pinselstriche sind, wie auch solche, in denen er sich den Werken Alten Meister widmet. Ihn faszinierte das Wechselspiel zwischen Realität und Illusion.

Suhr hat einige Jahre für das Buxtehude·Museum gearbeitet und auch als Künstler hier seine Spuren hinterlassen. Sein Werk „Himmel“, das in diesem Kontext entstand, befindet sich bis heute in der Sakralturm-Ausstellung des Buxtehude·Museums.

Das könnte Dich auch interessieren …