„Orgeln an der Nordsee – Kultur der Marschen“ im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe

Ausstellungsankuendigung
Freuen sich über die Ausstellungskooperation: von links: Matthias Bunzel (Geschäftsstellenleiter Maritime Landschaft Unterelbe), Olaf Prigge (Kirchengemeinde Lühekirchen), Doris Marks (Kulturverein Steinkirchen und Umgebung e.V.), Bernd Kessel (Förderverein Altländer Kirchenstiftung)

Vom 4. April bis zum 28. Mai 2017 ist die Ausstellung über die älteste Orgellandschaft der Welt im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe zu sehen. Eröffnet wird sie am 4. April um 18.30 Uhr mit einer Andacht von Pastor Uwe Junge (Kirchengemeinden Lühekirchen und Hollern-Twielenfleth) und einem Vortrag von Prof. Dr. Konrad Küster (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg).

Die Maritime Landschaft Unterelbe ist reich an Pilgerstätten für Orgelfreunde. Selbst kleinere Ortschaften sind durch ihre wohlklingenden und traditionsreichen Instrumente zu großer Bekanntheit gekommen. Die Ausstellung im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe beleuchtet die Hintergründe dieses baulichen und klanglichen Reichtums. In vier Modulen befasst sie sich mit den Entstehungsbedingungen dieser klingenden Landschaft, den Instrumenten selbst, dem Zusammenhang zwischen Theologie und Musik sowie mit den Organisten, die die akustischen Qualitäten der Instrumente zur Geltung brachten.

Matthias Bunzel, Geschäftsstellenleiter der Arge Maritime Landschaft Unterelbe, sagt zu der Ausstellung: „Ich freue mich sehr, dass wir diesen wichtigen Bestandteil unserer maritimen Kulturlandschaft nun näher beleuchten können. Die Schau zeigt auf fundierte und zugleich sehr unterhaltsame Weise auf, warum die Gegebenheiten unserer Region und die hier entstandene geistlich-musikalische Kultur so eng miteinander zusammenhängen.“

Entwickelt wurde die Wanderausstellung im Rahmen des Verbundprojektes „Luthers Norden“ des Landes Schleswig-Holstein und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland zur Lutherdekade. Dass sie nun in Grünendeich gezeigt werden kann, ist Ergebnis einer Kooperation zwischen den Kirchengemeinden Lühekirchen und Hollern-Twielenfleth, dem Kulturverein Steinkirchen und Umgebung e.V., der Altländer Kirchenstiftung und der Maritimen Landschaft Unterelbe.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung erwartet die Gäste zur Einstimmung eine Andacht von Pastor Uwe Junge; im Anschluss wird der Musikwissenschaftler und Kurator der Ausstellung, Prof. Dr. Konrad Küster, in die Thematik einführen.

Das könnte Dich auch interessieren …