„Natur pur auf der Mocambo“

Auf 75 schiffbaren Flusskilometern schlängelt sich die „Oste“ in vielen Schleifen und Windungen durch eine verträumte und idyllische Naturlandschaft. Vorbei an reetgesäumten Ufern, pittoresken kleinen Orten, historischen Fähren und schließlich durch ihr Mündungswatt, dem Herzstück eines großen Vogelschutzgebietes, dessen Sandbänke bei Ebbe von Seehunden und seltenen Vögeln bevölkert sind.

Die Deiche trennen die Landschaft vom hektischen Rest der Welt und irgendwann, so scheint es, muss hier die Zeit stehen geblieben zu sein.

Von Ostern bis in den Oktober ist auf der „Oste“ das Fahrgastschiff „Mocambo“, ein gemütlicher und gemächlicher Oldtimer, Baujahr 1872, unterwegs. Vom Heimathafen „Oberndorf“ geht es je nach Tide entweder ins Mündungswatt oder Richtung Quelle. Wer sich begleitet vom beruhigenden Tuckern des Schiffsmotors bei Kaffee und Kuchen oder einem Frischgezapften von der faszinierenden Flusslandschaft bezaubern lassen möchte, sollte in den Sommermonaten allerdings rechtzeitig buchen, denn die Plätze an Bord sind begrenzt.

Infos gibt es im Internet auf der Seite

www.osteschifffahrt.de oder
telefonisch unter 04772-861084.

Das könnte Dich auch interessieren...