Frühjahrs-Fleckenmarkt in Cuxhaven

Um die Mitte des 18. Jahrhunderts erbitten Ritzebütteler Kaufleute und Handwerker vom derzeitigen Amtmann Nicolaus von Som die Erlaubnis, für den Flecken Ritzebüttel einen jährlichen Krammarkt auf dem Ritzebütteler Marktplatz ausführen zu dürfen. Als Termin denkt man dabei an den Frühling. So findet der erste offizielle Fleckenmarkt 1751 am Sonntag vor Pfingsten statt. Ausgetragen wird er auf dem alten Ritzebütteler Marktplatz, sowie auf der Südersteinstraße und in der Kleinen Hardewiek. Ursprünglich waren Märkte, und so auch der Ritzebütteler, überwiegend Handels- und Handwerksmärkte. Es wurden von den eingesessenen, aber auch umliegenden oder wandernden Betrieben jeder Größe, Waren oder Dienstleistungen angeboten. Häufig war es üblich, dass die örtlichen Handwerker am jährlichen Markttag die Arbeiten des vergangenen Jahren abkassierten. Aber auch die Freuden des Lebens kamen nicht zu kurz. Natürlich gab es Schausteller oder Zuckerbäcker, den ‚Hau den Lukas‘ oder das Bierzelt, das Kasperletheater oder Bänkelsänger, der spannende Geschichten zum Besten gab. Insgesamt bestritten etwa 70 Aussteller diesen ersten Markt zu Ritzebüttel vor nunmehr über 250 Jahren.

Mittlerweile hat sich das Gesicht des Marktes etwas gewandelt, vom Wirtschaftsmarkt hin zum Vergnügungsmarkt. Besucher erwartet eine Mischung aus Losbuden, Spielen, Fahrgeschäften, gemütlichen Biergärten und Imbiss-Ständen. Für Groß und Klein verspricht der Fleckenmarkt Erlebnis und Vergnügen. Besuchen Sie den Fleckenmarkt vom 25. – 29.5. täglich von 14 bis 23 Uhr. Am Montag, 29. Mai, ist Familientag mit einem furiosen Höhenfeuerwerk am Abend.

Das könnte Dich auch interessieren...