fbpx

© Ulrich Fischer/Kunstsammlung Jena

Kunst, Kultur und Kauferlebnis

22. Juni bis 20. Oktober, Museum Schwedenspeicher.
Fleisch! Jäger, Fischer, Fallensteller in der Steinzeit

Fleisch gilt als ein Motor der menschlichen Evolution. Für die Vorfahren der heutigen Menschen war es ein wichtiger Energielieferant für ein größer werdendes Gehirn. So war die Jagd über Jahrhunderte unverzichtbarer Bestandteil menschlichen Lebens. 

In der vom Neanderthal Museum gemeinsam mit den bekannten Experimentalarchäologen Harm Paulsen und Dr. Ulrich Stodiek konzipierten Schau verdeutlichen materialgetreue und funktionstüchtige Rekonstruktionen und Modelle den technischen Erfindungsreichtum der steinzeitlichen Jäger, Fischer und Fallensteller. 

Ein wichtiger Aspekt sind zudem die Mensch-Umwelt-Beziehungen der damaligen Lebensgemeinschaften. Darüber hinaus spannt die Ausstellung den Bogen in die Gegenwart und fragt, welche Bedeutung die Jagd heute noch hat.

Die Ausstellung kann vom 22. Juni 2019 bis zum 20. Oktober 2019 im Museum Schwedenspeicher besucht werden. 

25. Mai bis 15. September, Kunsthaus Stade. Erich Kuithan. Von Mensch und Natur

Der Maler, Grafiker und Designer Erich Kuithan (1875–1917) zählt zu den bedeutenden Künstlern einer bewegten Zeit: Er war Grenzgänger zwischen Impressionismus und Expressionismus und erschuf zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein vielseitiges Werk, das von einem reformierten, naturnahen Lebensgefühl in Alltag und Kunst zeugt. 

In seinen Werken stellt er humanistische Ideale und die Loslösung aus starren Konventionen dar. Seine Landschaften und Figurenbilder zeugen vom Aufbruchsgeist des frühen 20. Jahrhunderts, zeigen erblühende Natur und die Emanzipation des Einzelnen. Insbesondere die Darstellung von Frauen, auch im Akt und als allegorische Gestalt, ist zentrales Motiv seines Werkes. 

Kuithan ließ sich ein auf den Wandel in der Malerei, suchte in seiner eigenen Arbeit nach Neuem und war in Berlin und Jena als Lehrer an Kunstschulen tätig. Neben Gemälden und Grafiken fertigte Kuithan zahlreiche Fresken für den öffentlichen Raum, Möbel, Geschirr und Kleidung. Die Ausstellung entsteht in enger Kooperation mit der Kunstsammlung Jena.

Die Sonderausstellung mit Werken von Erich Kuithan befindet sich vom 25. Mai 2019 bis zum 15. September 2019 im Kunsthaus am Wasser West.

Weitere Informationen
zu den Sonderausstellungen und dem Jahresprogramm der Museen Stade, Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf www.museen-stade.de.