Projekt „Landwandel“ in Drochtersen – die Innovation in der Pflegelandschaft Kehdingens

  • „Selbstbestimmt leben im Alter?“
  • „Urlaub machen trotz Pflegebedürfnis?“
  • „Soziale Kontakte und Austausch auch für alleinstehende Senioren?“

Diese Fragen beschäftigen unsere moderne Gesellschaft, gerade in ländlichen Regionen wächst der Bedarf an zeitgemäßer Pflege und  aktiver Lebensgestaltung für Senioren.

Karin Corleis vom Pflegedienst Stadt und Land und Marlies Lemke von dem Bauunternehmen Lemke Bau GmbH, haben sich intensiv mit dem Problem befasst. Es entstand ein Konzept, das die Pflegelandschaft in Kehdingen revolutionär verändern wird: das Projekt „Landwandel“, wo sich verschiedene Aspekte der Gemeinschaft für ältere und pflegebedürftige Menschen vereinen.

Das Erdgeschoss beherbergt eine Tagespflegegruppe. Hier treffen sich Menschen, die tagsüber nicht allein sein wollen, zum aktiven Miteinander.

In der ersten Etage bietet eine Wohngemeinschaft, mit 10 separaten barrierefreien bzw. rollstuhlgerechten Zimmern (jedes mit eigenem Bad) und einem gemeinsamem Wohn- und Essbereich die Möglichkeit zum aktiven Miteinander.

Angeschlossen sind vier Hotelzimmer mit Balkon, behindertengerecht und mit modernstem Komfort ausgestattet, Pflege ist nach Bedarf möglich. Das Hotel-Angebot zielt nicht nur auf Urlauber. Die Zimmer können auch zur Verhinderungspflege gebucht werden, falls pflegende Angehörige vorübergehend ausfallen oder zur Übergangspflege, nach einem Krankenhausaufenthalt oder vor dem Umzug in ein Seniorenheim.

In der zweiten Etage des Gebäudes befinden sich vier großzügige seniorengerechte Eigentumswohnungen, die individuell verkauft bzw. vermietet werden.

Errichtet wird der mehrgeschossige Komplex in der Gauensieker Straße 88 von der Lemke Bau GmbH aus Drochtersen. Der massive Bau erhält den Energiestandard KfW 70, die Innengestaltung der lichtdurchfluteten Räume geht im Detail auf die Wünsche und Anforderungen der Bewohner ein. Die Lage im Ortskern zielt auf die Bedürfnisse älterer Menschen; Geschäfte, Apotheken, Ärzte und Cafés sind gut zu Fuß zu erreichen – und das lebhafte Treiben im Ortskern verhindert, dass man sich einsam fühlt.  Karin Corleis und Marlies Lemke freuen sich, dass sie mit ihrer Idee eine große Lücke in der Pflegelandschaft füllen. Die Fertigstellung des Hauses ist für April 2015 vorgesehen. Vorab-Informationen werden gerne erteilt.

Ansprechpartner Vermietung Wohngemeinschaft

  • Lindenblatt-Immobilien, Helga Lindenblatt, Tel. 0 41 43. 65 12

Tagespflegegruppe, Betreuungsservice und Pflegehotel:

  • Pflegedienst Stadt und Land, Karin Corleis, Tel. 0 41 43. 91 19 91

Verkauf der Dachgeschosswohnungen

  • Lemke Bau GmbH, Marlies Lemke, Tel. 0 41 43. 99 96 13

Das könnte Dich auch interessieren …