fbpx

Staffelübergabe bei der Klimawerkstatt im Landkreis Stade e. V.

Die bisherige Geschäftsführerin Simone Helck übergibt aus zeitlichen Gründen die Verantwortung für die Geschicke der Klimawerkstatt im Landkreis Stade e. V. an Nicole Steffen. Bisher war Frau Steffen unter anderem im Bereich der energetischen Sanierung tätig und ist überzeugt davon, dass jeder seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Die Stadtwerke Stade haben als Gründungsmitglied der Klimawerkstatt Nicole Steffen zum Interview getroffen …

Frau Steffen, was hat Sie dazu veranlasst, Geschäftsführerin der Klimawerkstatt im Landkreis Stade e. V. zu werden?

Als ich von der Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V. erfuhr, habe ich mich ausführlich mit dem Verein und seinen Zielen beschäftigt. Die Klimawerkstatt setzt sich aus verschiedensten Akteuren aus dem Landkreis zusammen, die mit ihren Erfahrungen und ihrem Fachwissen nachhaltige Synergieeffekte entstehen lassen. Ich freue mich sehr darauf, Teil dessen zu sein und mich zusammen mit diesen Partnern durch klimarelevante Aktivitäten und Projekte aktiv für den Klimaschutz zu engagieren.

Was liegt Ihnen bei der neuen Herausforderung besonders am Herzen?

Mir persönlich ist es wichtig, den Klimaschutzgedanken im Stader Wirtschaftsleben zu verankern und die Unternehmen in Ihrer Wertschöpfung hinsichtlich der Energiewende zu unterstützen. Der Klimawandel findet bereits statt und seine Auswirkungen sind längst spürbar, aber das Umdenken in den Köpfen entwickelt sich nur langsam. Ich möchte mit der Klimawerkstatt das Thema präsenter machen und Menschen zum Nachdenken anregen.

Gibt es gedanklich schon ein neues Projekt als Impuls für mehr Klimaschutz im Landkreis Stade? Wie sieht es aus?

Das aktuellste Projekt ist der Verkehrswendetag am 26. September 2019, dabei geht es um nachhaltige Mobilität im Landkreis Stade. Wir möchten mit dem Messetag Akteuren aus Wirtschaft und Verwaltung Informationen, Hilfestellungen und Anreize bieten, Mobilität zukunftsfähig zu gestalten. Der Verkehrswendetag richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider aus Wirtschaft und Verwaltung, die für die Beschaffung und den Betrieb von einzelnen Fahrzeugen und ganzen Flotten verantwortlich sind. Ebenso möchten wir damit auch das Fahrzeug-, Mobilitäts- und Elektroinstallationsgewerbe ansprechen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind natürlich auch herzlich eingeladen, sich über die Mobilität von Morgen zu informieren. 

Worin sehen Sie mittelfristig die Aufgaben und Ziele der Klimawerkstatt?

Unsere Ziele sind die Förderung der Energiewende und der Wertschöpfung im Landkreis Stade, die Unterstützung der Klimaschutzziele im Landkreis Stade und die Senkung der Energiekosten und des Energieverbrauchs. Wir wollen die regionale Wirtschaft stärken und private Haushalte, Gewerbetreibende und öffentliche Einrichtungen nicht nur finanziell, sondern auch durch die Vermittlung von Wissen und wichtigen Informationen fördern. Mit den wertvollen Erfahrungen unserer Akteure aus dem Landkreis, können wir unser Ziel einer gesteigerten Energieeffizienz erreichen .

Nicole Steffen hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau absolviert und war anschließend für 10 Jahre in Zürich als Immobilien-Bewirtschafterin für Pensionskassen, Versicherungen sowie Privateigentümer tätig. Dabei war das Thema energetisches Bauen ein großer Bestandteil ihrer Arbeit. Auch privat ist das Thema Klimaschutz und Umwelt schon immer ein Bestandteil ihres Lebens gewesen. Ob Säuberungsaktionen in Flüssen und Wäldern oder Car – Sharing Projekte – ihrer Ansicht nach sollte jeder einen Beitrag zum Klimaschutz und zum Gelingen der Energiewende leisten.

Nähere Informationen zur Klimawerkstatt im Landkreis Stade e. V. finden Sie unter www.klimawerkstatt-stade.de

Telefon (04141) 404-555