fbpx

Stader Shantychor Festival

Der Shantychor Geeste e. V. aus dem Emsland ist seit 23 Jahren „Hart am Wind“. Über 70 eingetragene Mitglieder als Sänger und Sängerinnen haben sich den Seemannsliedern aus aller Welt verschrieben und singen Shantys in deutscher, englischer, niederländischer, polnischer und spanischer Sprache. 

Im Oktober ist in Stade wieder Zeit zum Schunkeln: Shantychöre aus ganz Norddeutschland, dem Emsland und den Niederlanden kommen in Stade zusammen, um maritimen Wind in die Hansestadt an der Elbe zu wehen.

Am Wochenende, 12. und 13. Oktober, schallt der Klang der Seemannsmusik durch die Stader Altstadt, in den Gassen und auf den Bühnen dominieren die Farben Blau, Rot und Weiß die Kleidung der Menschen und es wird gelacht, geschunkelt und mitgesungen. 

Das Stader Shantychor-Festival hat sich im Veranstaltungskalender der Hansestadt als maritimes Highlight etabliert und erfreut sich in jedem Jahr stetig wachsendender Besucherzahlen. Im letzten Jahr wurde die Veranstaltung erstmals von der STADE Marketing und Tourismus GmbH veranstaltet und sie wurde unter Organisatoren, Besuchern und Chören gleichermaßen als voller Erfolg bezeichnet. 

Daran gilt es in diesem Jahr anzuknüpfen: Die Auswahl der Shantychöre, die in diesem Jahr die Bühnen auf dem Pferdemarkt und vor der maritimen Kulisse des Stadthafens bespielen werden, lässt auf ein großartiges Fest hoffen.

Shantychöre von nah und fern 

Eine weite Anreise hat der Shantychor Magellan Singers aus dem niederländischen Delfzijl. 

Das Repertoire, das sich ursprünglich auf traditionelle authentische Seemannslieder beschränkte, wurde im Lauf des 35-jährigen Bestehens um irischen Folk, Seasongs und Balladen erweitert. Heute präsentiert sich der Chor unter dem dem Titel: Magellan’s „Voyage around the world“.

International unterwegs ist auch der Shanty Chor Neu-Wulmstorf e. V. „de Windjammers“, der seinen Reiseaktivitäten eine 16-tägige Konzertreise durch den US-Staat Texas hinzufügen kann. Die Mitglieder der ehemaligen Fußballmannschaft des TSV Neu-Wulmstorf, aus der der Shantychor am 8.8.88 entstand, verfügen heute über ein Repertoire aus über 70 Liedern. 

Ursprünglich als Abteilung des ansässigen Sportvereins wurde der Shantychor „Hasport Shantys e.V.“, benannt nach dem gleichnamigen Stadtteil Delmenhorsts, gegründet. 38 Mitglieder engagieren sich für die Erhaltung des maritimen Liedguts und tragen ihre Seemannslieder mit bis zu vierstimmigem Gesang in den Sprachen Deutsch, Plattdeutsch, Englisch, Latein und Holländisch vor.

Als maritimer Botschafter der Hansestadt Stade dürfen die Stader Hafensänger auf dem Shantychor-Festival nicht fehlen. Der Chor kann auf eine Vielzahl an Auftritten in Stade und weit darüber hinaus zurückblicken. 

So führten ihre musikalischen Reisen sie unter anderem bereits nach Norwegen, Schweden, Polen und Belgien sowie in zahlreiche deutsche Hansestädte. 

Börteboote im Stadthafen

Nach der großen Nachfrage im letzten Jahr, wird der Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote erneut im Stader Stadthafen empfangen, wo die Börteboote vorgestellt werden. Der Verein bietet kostenlose Fahrten mit den 10-Meter-Langen Börtebooten auf der Schwinge an und lädt Interessierte gerne dazu und zu einem anregenden Gespräch am Infostand ein.

Oldie-Party mit den Torpids

Ein Auftritt der regionalen Kult-Band „The Torpids“ zählt beim Stader Shantychor-Festival schon fast zur Tradition. Am Samstag, 12. Oktober, ab 19.00 Uhr findet auf der Bühne am Stadthafen die Oldie-Party mit den besten Songs der 60er, 70er und 80er statt und sorgt für ausgelassene Stimmung unter den Partygästen. 

Traditioneller Seemannsgottesdienst 

Ebenfalls zu den Traditionen des maritimen Festivals zählt der Seemannsgottesdienst in der Kirche St. Cosmae mit anschließender Kaffee-Stuv in der Seitenkapelle. Am Sonntag, 13. Oktober, um 10.00 Uhr beginnt der hanseatisch geprägte Gottesdienst, der als Erlebnis der besonderen Art gilt, und freut sich auf zahlreiche Besucher.

Auto-Schau am Sande

Ob City-Flitzer, Sportwagen oder SUV – die verschiedensten Modelle werden von den Stader Autohäusern auf dem Platz „Am Sande“ präsentiert. 

Am Sonntag, 13. Oktober, kann dort von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr gefachsimpelt werden, Beratungsgespräche mit den Mitarbeitern können geführt werden und die Herzen der Auto-Liebhaber schlagen höher. 

Verkaufsoffener Sonntag

Ebenfalls am Sonntag, 13. Oktober, öffnen die Geschäfte in der Stader Altstadt ihre Türen zum Verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 

Alle Informationen zum Stader Shantychor-Festival gibt es auf www.stade-marketing.de