Heute kocht: Christoph Born

Born

Christoph Born

Seit September 2013 ist Christoph Born alleiniger Gechäftsführer der Stadtwerke Stade GmbH. Der 49-jährige hat Betriebswirtschaftslehre in Münster studiert und war bis 1998 bei der Süwag Wasser GmbH in Frankfurt tätig. Es folgten berufliche Stationen in Ludwigshafen, Gelsenkirchen und Herne. 2010 wechselte Christoph Born zu den Stadtwerken Stade. Er ist Vater von drei Töchtern und lebt mit seiner Familie in Stade-Hagen. In seiner Freizeit kickt er gerne beim SSV Hagen in der Ü40. Als gebürtigem Gelsenkirchener gehört sein Fußballherz natürlich Schalke 04.

Sein Lieblingsgericht ist: Pfälzer Saumagen

ZUTATEN

  • 1,5 kg mageres Schweinefleisch vom Bug, grob gewolft
  • 200 g Bratwurstfüllsel
  • 1 kg Kartoffeln, klein gewürfelt und blanchiert
  • 1/2 Stange Lauch, gewürfelt
  • 1/4 Sellerieknolle, gewürfelt und blanchiert
  • Zwiebel, gewürfelt und kurz angedünstet
  • 4 Eier
  • 100 g Weckmehl oder eine eingeweichte Semmel
  • frische Petersilie, fein gehackt
  • 30 g Salz
  • 6 bis 8 g Pfeffer
  • 8 g Muskat
  • 5 bis 8 g Koriander
  • 7 bis 8 g Majoran

ZUBEREITUNG

Vom gründlich geputzten Magen (beim Metzger vorbestellen) zwei Ausgänge fest zubinden und die gut durchmengte Masse einfüllen, dann dritte Öffnung verschließen. Den Magen in heißem Wasser (nicht über 75° Celsius) drei bis fünf Stunden sieden. Für „goldenen Schimmer“ anschließend in heißem Fett wenden. Als Ganzes oder aufgeschnitten warm servieren oder in Scheiben anbraten. Dazu passt am besten Sauerkraut und kräftiges Bauernbrot oder Rotkohl mit (Brat-)Kartoffeln sowie ein Gläschen trockener Riesling.

Ein Tipp: Damit der Saumagen nicht platzt, mehrmals mit einer feinen Nadel hineinstechen.

Das könnte Dich auch interessieren …