Heute wird gekocht: Im Kino-Hotel Meyer

Hier im Restaurant des überregional bekannten Kino-Hotels schwingt seit einigen Monaten Lars die Kochlöffel am Herd. Nach 9 Jahren Selbständigkeit hat er den Blick auch über den Herd hinaus und das passt sehr gut in diesem dynamischen Team. Lars ist 44 Jahre jung, hat 3 wunderbare Kinder und ist schon in bekannten Lokalen wie der Seeburg und der Deinster Mühle für die jeweiligen Gäste aktiv gewesen. Für ein wirklich anderes Hobby als das Kochen hat er keine Zeit, die gönnt er der Familie, naja… und großer HSV-Fan ist Lars.

Martin Engelmann, als Inhaber des Kino-Hotel Meyer ist total begeistert und froh, dass er Lars für das Unternehmen gewinnen konnte. „Lars kocht mit einem tollen Feingefühl, hat die ganze Logistik im Griff und ist mit seiner fröhlichen Art ein echter Gewinn“, so Martin Engelmann. Heute lässt uns Lars beim Kochen seines pikanten Winter-Currysüppchens in den Topf gucken. „Je nach Stimmungslage verfeinere ich dieses Rezept gern noch ein wenig“, lächelt er zur Seite, „aber das darf und sollte jeder beim Kochen für sich tun. Gerade jetzt in der Winterzeit ist so manches Gewürz und ein Hauch Schärfe genau der richtige Kick.“ Er selber mag es typisch norddeutsch und traditionell. Zu seinen Lieblingsspeisen gehört Sülze mit Bratkartoffeln und Grünkohl.

Tradition wird hier im Restaurant und den Harsefelder Lichtspielen groß geschrieben – Das historische Kino wartet mit modernster Technik und preisgekrönter Filmauswahl auf. Hier erlebt man unvergessliche Events – sogar mit Wunschfilm und Buffet im Kino. Auch großartige Livemusik bietet das Kino-Hotel. Mehrfach im Monat geben hier junge und international aktive Künstler ihre Songs zum Besten. Genaue Termine findet man im Internet und auf der Facebook-Seite.

Beste Unterhaltung im Herzen Harsefelds wünscht Ihnen Martin Engelmann und Team. Und lassen Sie sich das pikante Winter-Currysüppchen – heiß vom heimischen Herd schmecken.

Zutaten: (Rezept für 4 Personen)

  • 2 EL Öl (Erdnussöl)
  • 250 g Zwiebel(n)
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Curry (Madrascurry)
  • 1 Stück Ingwer
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • etwas Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Den frischen Ingwer, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und richtig schön fein hacken.
  2. Anschließend Zwiebeln und Knoblauch im guten Erdnussöl anbraten.
  3. Den vorbereiteten Ingwer und das Curry kurz mitrösten. Die schon jetzt faszinierend duftende Mischung mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch (aus der Dose oder natürlich frisch aus der vorsichtig geöffneten Kokosnuss) aufgießen.
  4. Das Ganze kurz aufkochen lassen und dann unser „pikantes Winter-Currysüppchen“ bei schwacher Hitze 30 Minuten köcheln.
  5. Mit dem Stabmixer die noch heiße Suppe pürieren und nach Bedarf fein mit Salz abschmecken.

Und wenn Sie sich noch eine ganz persönliche Note hinzufügen möchten – seien Sie kreativ. Wir aus der Küche des Kinohotel Meyer wünschen Guten Appetit.

ANZEIGE

Das könnte Dich auch interessieren...