E-Bikes im Trend: Mobilität mit Komfort

Aber: Welches E-Bike passt zu mir? Warum sind die motorisierten Fahrräder so teuer? Ein kleiner Überblick über die gängigen Typen…

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Anschaffung eines E-Bikes. Warum ist das so? E-Bikes machen Spaß und passen zu den heutigen Mobilitätsansprüchen. Der Weg ins Büro vorbei an langen Autostaus überzeugt auch Nicht-Frühsportler und wer sich vor zu großer Anstrengung in der Freizeit scheut, findet in dieser Art Fahrrad zu fahren eine attraktive Alternative.

Schaut man sich den großen Markt an E-Bikes näher an, merkt man schnell, dass man um eine persönliche Beratung und eine Probefahrt nicht herumkommt. Da E-Bikes mehr können als unmotorisierte Fahrräder, muss man für sie auch mehr bezahlen. Der Motor bringt zusätzliche Kraft ins System, daher müssen Rahmen und Komponenten stabiler ausgelegt sein. Für die am meisten genutzten Mittelmotoren werden eigene Formteile eingesetzt, um die Antriebseinheit am Rahmen anzubringen. Hinzu kommt ein leistungsstarker Akku und die Steuerelektronik samt der Sensoren. All diese Lösungen bedeuten zusätzlichen Entwicklungs- und Fertigungsaufwand, der die Kosten in die Höhe treibt. Die gängigen Akkus haben eine Reichweite von 70 bis 180 Kilometer, bis sie an der Steckdose wieder aufgeladen werden müssen.
Unterschiede ergeben sich je nach Nutzungsart:

E-Mountainbike:
Unwegsames Gelände ist hier kein Problem. Schöne Landschaften können genossen werden – nicht zuletzt dank einer Federgabel, mit der der Fahrer sich an die Eigenschaften des Geländes anpassen kann, ohne die Kontrolle zu verlieren. E-Mountainbikes sind ideal geeignet für unwegsames Gelände und garantieren maximalen Fahrspaß bei perfektem Handling. Landschaften bezwingen und genießen lautet hier das Antriebsmotto.

E-City-Bike:
Sie eignen sich für kurze Fahrten in der Stadt. Als Kurzstreckenspezialist glänzt es durch ein angenehmes Fahrgefühl, denn durch den aufrechten Sitz behält der Fahrer stets den Überblick über den Stadtverkehr. Außerdem sorgen die komfortablen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, kleinere Gepäckstücke oder Einkäufe mitzunehmen, für weiteren Komfort.

E-Tourenrad:
Gerade Fahrer, die normal nicht die Konstitution besitzen, längere Strecken zurücklegen zu können, profitieren von dem E-Tourenrad. Sie können gemütliche Radtouren unternehmen, denn die Strecke wird in einer leicht sportlichen Sitzposition zurückgelegt. Das hilft, um ordentlich in die Pedale treten zu können und die Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum hinweg konstant zu halten. Dabei vereint dieses E-Bike perfekt Sportlichkeit und Komfort, denn es unterstützt nicht nur Fahrer mit mangelnder Konstitution, längere Strecken zurückzulegen.

 

Die Stadtwerke Stade unterstützen den Kauf eines E-Bikes mit einem Zuschuss von 111,- € mit Abschluss oder Verlängerung eines Ökoproduktes (StadeStromklima oder StadeErdgasklima).

Die Vertragspartner in Stade sind:

Das Radhaus
Bremervörderstr. 78, 21682 Stade
Radhausstade@gmx.de
www.Radhaus-stade.de
Telefon: 04141/410541

Kerst
Bremervörder Straße 67, 21682 Stade
zeg@zweirad-fachgeschaeft-kerst.de
www.zweirad-fachgeschaeft-kerst.de
Telefon: 04141/3193

Fahrrad Brandt
Freiburger Straße 45
21682 Stade
info@fahrrad-brand.de
www.fahrrad-brandt.de
Telefon: 04141/922669

Kontaktinfo: Stadtwerke Stade
Hansestr. 18, 21682 Stade
Tel.: 04141 404-152, Fax: 04141 404-175
energie@stadtwerke-stade.de

ANZEIGE

Das könnte Dich auch interessieren …