Das Holk Kulturfestival

Sommerlicher Kulturgenuss für Augen und Ohren: 18. August – 1. September in Stade

Stade. Bereits zum 18. Mal findet in diesem Spätsommer das Holk Kulturfestival in Stade statt. Von Samstag, 18. August bis Samstag, 1. September haben die Verantwortlichen vom Stadeum wieder ein hochwertiges Kulturprogramm mit zehn Veranstaltungen an ganz unterschiedlichen Aufführungsorten zusammengestellt. Möglich macht das Kulturfestival auch die Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren.

Das Eröffnungskonzert am Samstag, 18. August, um 19.45 Uhr im Stadeum bestreitet erneut das Philharmonische Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Marc Niemann. Unter dem Motto „Der Wilde Westen“ und moderiert von dem bekannten Kulturjournalisten Stefan Keim stehen beliebte Westernmelodien und sinfonische Stücke amerikanischer Komponisten auf dem Programm. Der Konzertabend wird präsentiert von der Firma Hans Tesmer / Mercedes-Benz.

© Figurentheater Neumond

Ein Publikum ab vier Jahren spricht das Figurentheater Neumond mit dem Stück „Albin und Lila oder Können Schweine Hühner lieben?“ am Sonntag, 19. August, um 14 Uhr an. Die preisgekrönte Aufführung, die im Stadeum in der intimen Atmosphäre der Studio-Bühne gezeigt wird, wird von der Alles Gute-Stiftung der Kreissparkasse Stade präsentiert.

© Nadine Dillyn

Ebenfalls auf der Studio-Bühne zeigt Salim Samatou, der Shooting Star der deutschen Comedy-Szene und bekannt durch RebellComedy, sein Programm „Inder Tat“ am Sonntagabend, 19. August, um 19.45 Uhr. Der Comedy-Abend des gebürtigen Mainzers mit marokkanisch-indisch Wurzeln wird präsentiert von der Wohnstätte Stade eG.

Beim traditionellen Open Air in der Festung Grauerort in Stade-Bützfleth steht am Freitag, 
24. August, um 19.45 Uhr eine neue mitreißende Show der Sweet Soul Music Revue auf dem Programm. Soul Classics der 60er und 70er Jahre werden live und in Original-Soulbesetzung auf die Bühne gebracht. Moderator des Abends, der von der AOS präsentiert und von der KVG unterstützt wird, ist das beliebte Allroundtalent Ron Williams.

© Kamler

Neu im Veranstaltungsreigen des Holk Kulturfestivals ist ein Literaturgottesdienst mit Musik und Liturgie, der am Sonntag, 
26. August, um 11 Uhr in der Kirche St. Wilhadi stattfindet. Der Schauspieler Rainer Piwek liest kurze Passagen aus dem Eulenspiegel-Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann, die Stadtkantorei Stade singt unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Hauke Ramm, Prof. Martin Böcker spielt auf der Erasmus-Bielfeldt-Orgel und Superintendent Dr. Thomas Kück gestaltet die Liturgie. Der Eintritt zu dem Vormittag, der mit einem Brunch ausklingt, ist frei.

Beschwingt geht es am Sonntag, 26. August, zu, wenn ab 19 Uhr das beliebte junge Ensemble des Münchner Sommertheaters die Komödie „Tartuffe“ von Molière im Innenhof des Johannisklosters als Open Air mit viel Musik zur Aufführung bringt.

© Heiko Sandelman

Die wohl berühmteste Liebesgeschichte der Welt ist als Ballettdarbietung am Mittwoch, 
29. August, um 19.45 Uhr auf der Stadeum-Bühne zu erleben. Das Ballettensemble des Stadttheaters Bremerhaven zeigt Shakespeares „Romeo und Julia“ mit der Musik von Sergej Prokofjew in der Choreografie von Sergei Vanaev. Das Publikum genießt den Abend in Clubatmosphäre an 4er-Tischen.

© Chris Bucanac

Angelo Kelly, der jüngste Spross der bekannten Kelly Family, bringt gemeinsam mit seiner eigenen Familie am Donnerstag, 30. August, ab 20 Uhr den „Irish Summer“ nach Stade. Da das irische Wetter bekanntlich sehr wechselhaft ist, findet das Konzert mit traditioneller irischer Musik, aber auch neuen Songs unbestuhlt im Stadeum statt. Es handelt um eine Kooperation mit der Volksbank Stade-Cuxhaven.

Bereits im sechsten Jahr verwandelt sich der Bürgerpark in Stade am Samstag, 1. September, ab
13 Uhr zum Schauplatz des Müssen Alle Mit Festivals. Ein Mix aus etablierten Bands und Newcomern, wie 2raumwohnung, The Notwist, Die Nerven, Goldroger, Swutscher und Zimt, werden bei dem beliebten Open Air Festival, das von der STADE Marketing und Tourismus GmbH veranstaltet wird, für einen kurzweiligen Abend in familiärem Ambiente sorgen.

© Robert Douglass

Den mitreißenden Abschluss des diesjährigen Holk Kulturfestivals bildet ebenfalls am Samstag,
1. September, um 19.45 Uhr die Opernband „The Cast“, die bereits im Oktober 2017 im Stadeum für Furore sorgte. Mit ihrem neuen Programm „Die Rockstars der Oper“ haben die sechs umwerfenden Sängerinnen und Sänger ein Programm kreiert, das die Klassiker der Oper so zeigt, wie sie einmal waren: aufregend, belustigend, mitreißend, ein wenig ironisch und vor allem unglaublich sinnlich. Das Konzert im Stadeum wird von Stadtwerken Stade präsentiert und findet in anheimelnder Clubatmosphäre an 4er-Tischen statt.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen gibt es telefonisch unter 04141/409140, im Internet unter www.holkkulturfestival.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen.

Programm

  • 18. August, 19.45 Uhr „Der Wilde Westen“
  • 19. August, 14.00 Uhr „Albin und Lila oder Können Schweine Hühner lieben?“
  • 19. August, 19.45 Uhr „Inder Tat“
  • 24. August, 19.45 Uhr Sweet Soul Music Revue
  • 26. August 11.00 Uhr Literaturgottesdienst in St. Wilhadi
  • 26. August, 19.00 Uhr „Tartuffe“
  • 29. August, 19.45 Uhr „Romeo und Julia“
  • 30. August, 20.00 Uhr Angelo Kelly
  • 1. September Müssen Alle Mit Festival
  • 1. September, 19.45 Uhr THE CAST „Die Rockstars der Oper“

Das könnte Dich auch interessieren...