Bavid Dowie: Jonathan Meese, Daniel Richter, Tal R

© Hanna Putz 2018

Neue Ausstellung im Kunsthaus Stade

Für Kunstfreunde ist es immer eine kleine Sensation wenn Jonathan 
Meese und Daniel Richter gemeinsam in Erscheinung treten und das erst recht, wenn das in einer Stadt der 
Größenordnung wie Stade passiert. Das Kunsthaus Stade zeigte bereits 2006 Werke von Meese und Richter in einer Gemeinschaftsausstellung. Mit Tal R erweitern die beiden Künstler 
ihre frühere Kooperation und kehren nach Stade zurück.

Die drei zentralen Protagonisten der zeitgenössischen bildenden Kunst wollen auf einer gemeinsamen produktiven Reise durch Nordeuropa ihre künstlerischen Arbeits- und Sichtweisen miteinander verflechten. Nach Holstebro, Dänemark, bildet das Kunsthaus Stade die zweite Station, bevor der dabei entstehende Werkzyklus Ende 2018 in Espoo, Finnland, abgeschlossen werden wird.

Meese, Richter, Tal R, o.T., Öl Pastell und Acryl auf Papier, 140×100 cm, 2017, Foto: Michael Hensel
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Der 2016 verstorbene David 
Bowie bildet hierbei buchstäblich den Leitstern dieser Fahrt: Bowies Werk auszuloten, es weiter zu verbreiten, seine Botschaft der berechtigten Individualität in der Menge, genau wie sein damit verbundener Appell zu einem liberalen Miteinander sind Mittel und Ziel der 
Kooperation Meese/Richter/Tal R. Bereits der Ausstellungstitel, „Bavid Dowie“, ist der augenzwinkernde Fingerzeig 
darauf, dass drei der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit sich gemeinsam auf die Suche nach einer gemeinsamen Sprache, einem verbindenden Bewusstsein sowie nach substanziellem 
Unsinn machen.

Die im Kunsthaus Stade gezeigten Werke sind gemeinsam 
erarbeitete Gemälde, die teilweise während der ersten Ausstellungsstation, vor allem aber im unmittelbaren Vorfeld der Stader Schau geschaffen wurden. Die subversive, stilistisch vielfältige Bildsprache Daniel Richters, das unumschränkte bildnerische Feuerwerk Jonathan Meeses und das lyrische Moment der Kunst von Tal R finden zusammen in kräftigen, farbstarken Gemälden voll gemeinsam formulierter 
Erfahrungen, Kritik und Witz.

 

Meese, Richter, Tal R, o.T., Öl Pastell und Acryl auf Papier, 140×100 cm, 2017, Foto: Michael Hensel
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Neben den gemeinschaftlich entstandenen Werken zeigt die Ausstellung weiterhin neuere Arbeiten jedes Einzelnen und gibt damit einen Einblick in den jeweils aktuellen künstlerischen Standpunkt.
Die Besonderheiten des temporären Künstlerkollektivs treten hierdurch noch einmal besonders deutlich hervor. Zahlreiche persönliche Fundstücke und Kuriositäten, die 
Meese, Richter und Tal R von nah und fern zusammengetragen 
haben, ergänzen die Präsentation.

Der reich bebilderte Katalog zur Ausstellung erscheint im Juni 2018 und ist im Kunsthaus Stade und im Buchhandel erhältlich. Eine eigens fürs Kunsthaus gefertigte Edition ist ausschließlich dort erhältlich.


Bavid Dowie: Jonathan Meese, Daniel Richter, Tal R
19. Mai – 23. September 2018
Wasser West 7, D-21682 Stade
Telefon: +49 (0) 4141 79 773 20 | Fax: +49 (0) 4141 79 773 99
info@museen-stade.de | www.museen-stade.de

Öffnungszeiten
Di, Do, und Fr 10–17 Uhr
Mi 10–19 Uhr
Sa und So 10–18 Uhr

Bei Ausstellungswechsel ist das Kunsthaus geschlossen!

Öffentliche Führungen
Mittwoch 17.30 Uhr: After-Work-Führung
Sonntag 15 Uhr: Ausstellungsrundgang
10 € inkl. Eintritt

Eintrittspreise
Museen Stade Ticket – ein Preis, drei Museen
Tages-Ticket 8€ | Sozialtarif 4€ | 3 Tages-Ticket 12€ | Sozialtarif 6€
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Das könnte Dich auch interessieren …