„Aktuelles Stade e. V.“ noch aktuell?

Dieser Frage – oder besser- der Frage nach der Daseinsberechtigung haben sich in den vergangenen Monaten selbstkritisch die Aktiven von „Aktuelles Stade e. V.“ gestellt. Nach dem Übergang der Veranstaltungsorganisation des Vereins an die STADE Marketing und Tourismus GmbH Ende letzten Jahres, soll der Verein künftig neu ausgerichtet werden.

Zur Erklärung: Der Verein „Aktuelles Stade e. V.“ ist ein Zusammenschluss aus aktiven ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern aus dem Handel und Dienstleistern der Stader Innenstadt. Zu den bisherigen Aufgaben gehörten die Organisation und Durchführung von Innenstadtveranstaltungen wie der Trödelmärkte, des Shanty-Chor Festivals, des Altstadtfestes, der verkaufsoffenen Sonntage usw. sowie die Koordination innenstadtrelevanter Themen (Winterbeleuchtung, Parken etc.). Der langjährige Vorstandsvorsitzende Wolfgang Drusell hat sein Amt im Juni 2018 altersbedingt niedergelegt. Der Verein wird zurzeit kommissarisch von Georg Lempke, Geschäftsführer des Stader Tageblatts, geführt.

Aber warum eine Neuausrichtung?

Und was heißt das konkret? Um das zu klären, haben die ehrenamtlichen Aktiven und Mitglieder des Vorstands beschlossen, die Scheuklappen abzulegen und den Ist-Zustand der Innenstadt Stade extern analysieren zu lassen. Die zukünftigen Aufgaben des Vereins sollen in der Folge neu definiert werden. Dafür ist Norbert Hoffmann engagiert worden, der erfolgreich nachhaltige und zukunftsfähige Innenstadtkonzepte entwickelt und eine Menge an Erfahrungen aus anderen Städten mitbringt. Als Moderator begleitet er seit Anfang des Jahres diesen ergebnisoffenen Prozess und hat in Ortsbegehungen, Gruppendiskussionen und persönlichen Gesprächen mit den Mitgliedern schon klare Antworten auf wichtige Fragen gefunden.

Um eine Stadt wie Stade zukunftsfähig zu erhalten, müssen gesellschaftliche Entwicklungen und Trends unbedingt mit einfließen in das Zukunftskonzept für die Hansestadt Stade. Innenstädte haben in Zukunft eine ganz andere Funktion; sie werden zu Quartieren, in denen gelebt, gearbeitet, sich getroffen und ja natürlich- auch eingekauft wird. Die ansprechende Gestaltung von Plätzen, die zum Verweilen einladen, ist ebenso wichtig wie die Sauberkeit oder das Kulturangebot einer Stadt. Auch der Einzelhandel hat in Zukunft eine andere Funktion: Einkaufen ist Freizeit, Erlebnis und sozialer Kontakt gleichermaßen. Deshalb ist Innenstadt und Handel das Zukunftsthema einer Stadt überhaupt! Umso notwendiger ist es nun, dass es eine Organisation gibt, bei der alle Themen zu Innenstadt und Handel zusammenlaufen und deren Interessen gegenüber der Stadt gebündelt vertreten werden.

Mehr aktive Beteiligung der Mitglieder gewünscht

Händler, Dienstleister, Gewerbetreibende, Immobilien-Eigentümer und Verbände sollen aktiv in die Arbeit von „Aktuelles Stade e. V.“ einbezogen werden, um so ihre Stadt zukunftssicher aufzustellen. Gemeinsam mit allen stadtentwicklungsrelevanten Organen (Stadtmarketing, Citymanagement, Kultur und Tourismus) sollen zeitgemäße Lösungen erarbeitet und umgesetzt werden, die das Potential der Stadt nutzen und Stade lebenswert machen. Je mehr Impulse und aktive Mitarbeit der Mitglieder in diesen Prozess einfließen, desto größer wird der Nutzen für alle Beteiligten sein. Daher wünschen sich die Aktiven von „Aktuelles Stade e. V.“ noch mehr Mitarbeit, damit der Verein eine Organisation mit dem Motto „Mitglieder für Mitglieder“ statt „Vorstand für Mitglieder“ wird. Ende des Jahres 2018 wird in einer Mitgliederversammlung die neue Struktur des Vereins beschlossen und bis dahin hoffentlich noch mehr Mitstreiter für eine zukunftsfähige und attraktive Stadt Stade gefunden worden sein.

Wer ist interessiert an kompetenzbezogener Mitarbeit im Verein „Aktuelles Stade e. V.“?
Für mehr Informationen bitte eine Mail an: vorstand@stade-aktuell.de

Das könnte Dich auch interessieren...