Der Energieausweis: Alles was man über den energetischen Statusbericht wissen muss

Wer möchte nicht gern wissen, ob das Haus, in dem man lebt oder das man vermietet, ein Energiefresser oder ein Energiesparer ist. Mit dem Energieausweis lässt sich das nicht nur ganz einfach herausfinden, er ist sogar Pflicht bei Vermietung oder Verkauf einer Immobilie. Die Stadtwerke Stade bieten die Erstellung des Energieausweises an.

Verpflichtend ist der Ausweis bei Verkauf oder Vermietung einer Immobilie und hilfreich beim Kauf sowie bei der Sanierung. Denn er liefert wichtige Hinweise auf Einsparpotenziale und konkrete Vorschläge für Sanierungsmaßnahmen. Der Energieausweis macht auf den ersten Blick deutlich, ob ein Haus Heizenergie verschwendet oder sparsam ist. Geregelt sind die Vorgaben in der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Häuser und Wohnungen werden damit anhand ihrer Energiekennwerte in neun Effizienzklassen von A+ (niedriger Energiebedarf) bis H (hoher Energiebedarf) eingeteilt.

Energieausweis-Varianten: Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis
Der Verbrauchsausweis wird auf Basis der zurückliegenden Verbräuche der Bewohner erstellt. In die Berechnungen fließt ihr Verbrauch für Heizung und Warmwasser der vergangenen drei Jahre ein. Dieser Energieausweis ist stark abhängig vom persönlichen Nutzungsverhalten der Bewohner. Für den Bedarfsausweis wird hingegen das Haus genau unter die Lupe genommen: Wie ist der Zustand von Außenwänden, Dach und Fenstern? Auf welchem Stand sind Heizung und Haustechnik? Der Bedarfsausweis zeigt unabhängig vom Nutzungsverhalten, wie es um Bausubstanz und Energieeffizienz bestellt ist. Er ist nur für Wohngebäude mit bis zu vier Wohneinheiten verpflichtend und wenn deren Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde. Häuser unter Denkmalschutz benötigen keinen Energieausweis. Beide Ausweisvarianten sind jeweils zehn Jahre gültig.

Bei Vermietung oder Verkauf ist die Vorlage des Energieausweises Pflicht
Potenziellen Mietern und Käufern muss der Energieausweis schon bei der ersten Besichtigung verpflichtend vorgelegt werden. Einige Energiekennwerte aus dem Energieausweis gehören darüber hinaus auch in die Immobilienanzeige.

Die Stadtwerke Stade erstellen beide Energieausweise
Die zertifizierten Energieberater erstellen sowohl den Verbrauchsausweis, der die tatsächlichen Energieverbräuche der letzten Jahre auswertet, als auch den Bedarfsausweis. Dieser beruht auf einer Analyse verschiedener Gebäudedaten.

Kosten:
Verbrauchsausweis 65 Euro
Bedarfsausweis 138 Euro

Fragebogen zur Erstellung der Energieausweise können angefordert werden:
Telefon (04141) 404 – 445,
energie@stadtwerke-stade.de

Weitere Infos: www.stadtwerke-stade.de


ANZEIGE

Das könnte Dich auch interessieren …